Dienstag, Juli 10, 2007

Abitur 2007 - Danke für Nichts

Nachdem nun Schule endlich vorbei ist, hab ich auch mal wieder Lust und Zeit zu bloggen. Eigentlich war dieses Jahr kein Abitur geplant, sondern schon mal sorgfältig auf nächstes Jahr ausgelegt, kam aber nicht wie geplant. Ich schweife mal zurück in die Prüfungszeit. Nachdem ich die schriftlichen Prüfungen absolviert hatte, hatte ich auch meine Meinung auch zum freiwilligen Wiederholen geändert. Lieber ein gutes Abi und ein Jahr mehr, als ein schlechtes mit null Motivation. So begab ich mich zur sogenannten Oberstufenberaterin Frau Förster, das war ungefähr 1. Juni +/- ein Tag, noch vor meiner mündlichen Prüfung in Geschichte und fragte an, ob ein freiwilliges Wiederholen bei Nichtgefallen oder gar nicht Nichtbestehen möglich wäre. Sie bejahte und ich wurde mir immer sicherer bei der Operation Abitur 2008, doch ich sollte doch erstmal bis zum 20. Juni warten, das gabs die Prüfungsbekanntgabe und mir das Ganze gut überlegen ob ich wirklich noch ein Jahr schaff. Es gab kein Wort, was sagte, das ich nicht Wiederholen darf, bei dem Bestehen der Abiturprüfung. Nach der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse, die wie erwartet nicht besonderlich rosig ausfielen, fragte ich direkt am selben Tag, wie das Prozedere ablaufen würde. Ich sollte einfach einen freien Antrag stellen, aber mir das Ganze guuuuut überlegen. Sie hatte gesehen, das ich die Prüfungen bestanden habe, ich habe ihr zig mal meinen Schnitt gesagt. Gut gut, soweit nix besonderes, am Dinstag nach dem Wochenende stand ich nun beim Schuldirektor Morgner vorm Schreibtisch, fein mit meinem freien Antrag.
Erst Überraschung war: Es gab so Stimmen über mich xD. Interessant interessant, wie ich wohl nicht so recht willkommen war in dieser Schule. Nun gut irgendwann konnte ich dem dicken Mann im Sessel entlocken das ich zu 90% wiederholen dürfte, sollte aber bis Donnerstag warten und anrufen.
Zweite Überraschung kam am besagten Donnerstag, in aller herrgotts Frühe, so um 12 Uhr, rief der Direktor an, mit der etwas schrägen Botschaft. SIE DÜRFEN NET WIEDERHOLEN!



BAMMS!

Mittlerweile wurden alle Instanzen informiert, dass ich ein Jahr noch die Schulbank drück. Große Kino war angesagt. Ein Monat Fehlinformation von Menschen die eigentlich darüber sich auskennen müssten, wie kein Anderer. Diese letzte Ereignis hat irgendwie auch meine Meinung über diese Schule gefestigt. Besetzt von Idioten -.- Hier passt wunderbar ein Ausspruch vom Hernn Pehle: "Das Leben ist eines der Härtesten" Wohl war.
Immerhin hab ich dann den Abiball am 01. Juli bravourös gemeistert. Fotos gibts noch net, weil ich selbst keine hab. Sobald es was gibt, gibt es einen Nachtrag.

Den Artikel aus der Abizeitung möchte ich nicht vorenthalten, passt wohl ganz gut :D


Ein abschließendes Dankeschön an die Oberstufenberaterin und den Schuldirektor, welche durch ihr Wissen und Informationen stets einen guten Rat parat hatten.

Kommentare:

chickn hat gesagt…

wir hätten dich voller liebe, ehrerbietung und freude in unseren kreisen begrüßt! schade, schade...

Sascha hat gesagt…

ja schade das du s abi geschafft hast ilja :D

aaaaaa hat gesagt…

http://www.ju.edu.jo/home.aspx
Jordan University
[url]http://www.ju.edu.jo[/url]